Kostenloser Versand ab 30 € *

Kostenlose Rücksendung *

Kauf auf Rechnung

Trusted Shops zertifiziert

Picknickkorb

Robuster und stabiler Picknickkorb für erlebnisreiche Mahlzeiten im Freien

Für ein perfektes Picknick inmitten der grünen Natur braucht es nicht viel. Lediglich die Lieben aus dem Familien- und Freundeskreis, strahlenden Sonnenschein und ein ruhiges Plätzchen. Bei einem romantischen Nachmittag zu zweit oder dem sonntäglichen Familienausflug wird jede Outdoor-Mahlzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Doch ein spezielles Utensil sollte beim köstlichen Dinieren unter freiem Himmel nicht fehlen: ein Picknickkorb. Er bietet ausreichend Stauraum, um das Geschirr und andere benötigte Gegenstände griffbereit unterzubringen. Beim Kauf eines Picknickkorbs gilt es auf die Form, das Gewicht und die Ausstattung zu achten. Die verschiedenen Hersteller bieten eine Vielzahl von hübschen Körben an.  Die Auswahl der outdoor-freundlichen Tragehilfen reicht von umweltfreundlichen Weidekörbchen bis zu mehrfarbigen Tragebeuteln. 

Die Auswahl des richtigen Picknickkorbs bemisst sich nach dem Nutzen

Ein gut gepackter Korb voller Geschirr, Teller und Trinkbehälter ist die halbe Miete für eine gelungene Outdoor-Mahlzeit. Schlichte oder unverwechselbare Behältnisse bieten ausreichend Volumen für alle zum Picknick benötigten Kleinigkeiten. Viele Körbe bringen die „Grundausstattung“ für bis zu vier Teilnehmern unter. Seltener offerieren die Hersteller großzügige Exemplare, in die Teller und Trinkgefäße für sechs oder mehr Personen passen.

Materialien, Design und Farben der Picknickkörbe

Ein Körbchen für einen Ausflug im Freien kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Die klassischen Körbe setzen sich aus naturnaher hell- bis dunkelbrauner Weide zusammen. Der natürliche Werkstoff bringt die aromatischen Käsehäppchen oder das filigrane Besteck rutschfest unter. Die langen Ruten des Korbes sind biegsam, doch gleichzeitig fest und stabil. Je nach gewähltem Modell wird ein Weidekorb mit einem Deckel verschlossen. Dank dieser Abdeckung lässt sich der geräumige Weidekorb zu eintägigen Tagesausflügen oder energiegeladenen Wandertouren mit eingeplanten Essenpausen mitnehmen.

Vorteile von Weidenkörben

Ein großer Vorzug der Weidekörbe sind die darin untergebrachten Schlaufen, Bändchen und Fächer. Sie sorgen dafür, dass alle verstauten Gegenstände an ihrem Platz bleiben. Nach dem Picknick fällt es durch die systematisierten Fächer leichter, das benutzte Geschirr so einzuräumen, dass sie die restlichen Utensilien nicht beschmutzen. Zum hohen Tragekomfort leisten die angebrachten Griffe einen wichtigen Beitrag. Mit ihnen fällt es leicht, alle Speisen und Getränke sicher zu transportieren. Sollte das Körbchen nach dem Picknick vorerst nicht mehr gebraucht werden, lässt es sich platzsparend verstauen.

Stoffüberzogene bunte Kunststoffkörbe sind ein Genuss für das Auge

Neben den zeitlosen Weidenkörben bereichern stoffüberzogene Produkte das erlebnisreiche gemeinsame Frühstück auf der Wiese. Die faltbaren Exemplare sehen optisch betrachtet einer Tragetasche oder einem Shopper zum Verwechseln ähnlich. Ihre Farbpalette ist schier unendlich. Die kleinen Sprösslinge erfreuen sich besonders an den fröhlichen und peppigen Designs. Körbe mit Punkten oder Streifen zaubern den Kids ein Lächeln ins Gesicht. Auch die Erwachsenen lieben das niedliche Design, wobei für sie die geräumige Gestaltung im Vordergrund steht. In den verspielten Korb passen alle geschmierten Butterbrote ebenso hinein wie Wein- oder Wasserflaschen. Durch den Reißverschluss fallen die leckeren Häppchen während der Hin- und Rückreise nicht aus dem Korb heraus.

Das Lieblingsessen in Proviantbüchsen zum gemeinsamen Essen in der Natur mitführen

Grundsätzlich gibt es kaum eine Leckerei, die nicht in die geeigneten Körbchen passt. Verderbliche Nahrungsmittel wie Fleisch oder Frisch sind für eine fröhliche Essensgemeinschaft im Park nur bedingt anzuraten. Äpfel, Bananen, gekochte Eier oder Melonen sind dank ihrer eigenen Schale bessere Begleiter. Du musst sie während des Weges nicht in einem separaten Behältnis schützen, sondern kannst sie ohne Folie im Korb mitnehmen. Aromatische Käsehäppchen, leckere Fleischbällchen oder köstliche Kekse versüßen hingegen den freien Nachmittag oder den Feierabend nach einem anstrengenden Arbeitstag. Sie lassen sich ganz ohne Besteck mit den Fingern essen. Darüber zeigen sich besonders die Kids angetan, die im Park spielen, rennen und toben und mit großem Appetit zugreifen.

Snacks zuhause vorbereiten

Wenngleich der hübsche Picknickkorb alle Leckereien übersichtlich einordnet, musst du natürlich selbst dafür sorgen, dass deine Snacks mundgerecht und sauber portioniert werden. Aus diesem Grund solltest du die Lebensmittel Zuhause und nicht in der freien Natur zurecht schneiden. Für schmilzende oder tropfende Substanzen sollte ein separates Behältnis zum Einsatz kommen. Beispielsweise die nützlichen Alltagshelfer – Lunchboxen und Brotdosen für Groß und Klein. Sie bereichern nicht nur den schulischen Alltag oder das Mittagessen im Büro, sondern auch den gelegentlichen Snack im Park. Die aus Edelstahl, Kunststoff oder Glas beschaffenen Dosen bringen die belegten Brote und cremeüberzogenen Torten übersichtlich unter. Mit ihren abwechslungsreichen Designs ergänzen sie die hübsche Aufmachung des Picknick-Zubehörs. Eine Brotbüchse mit  Holzschneidebrett harmoniert mit einem naturbeschaffenen Weidekorb. Bunte Proviantboxen aus BPA-freiem Kunststoff gehen hingegen mit modernen Kunststoff-Körben einher. Falls nach dem Picknick zeitnah der nächste Termin ansteht, lassen sich die Vorratsdosen dank ihres dichten Deckels schnell verschließen.

Interessantes Zubehör im Körbchen unterbringen

Dank einer guten Vorbereitung läuft die besondere Mahlzeit im Freien stressfrei und entspannt ab. Die vitaminreichen Obst- und Gemüsesorten lassen sich in einem handlichen Korb durch die Natur tragen. Für den Verzehr der Salate oder Hauptgerichte ist das richtige Besteck im Körbchen mitzuführen. Denn ein köstlicher Jogurt ist ohne Löffel schlecht essbar. Ebenso kannst du dein nahrhaftes Krustenbrot nicht ohne ein Messer schneiden. Um einen aromatischen Weißwein zu öffnen benötigen die Outdoor-Freunde einen Korkenzieher. All diese Gegenstände finden in dem zeitlosen Aufbewahrungsutensil Platz. Die stabilen Teile – Vesperdosen, Frischhalteboxen oder Lunchboxen – sollten unten liegen. Weiche Puddings, Jogurts, Kuchen und andere Süßwaren liegen passend verpackt obendrauf. 

Wohltemperierte Getränke im Picknickkorb mit Thermobecher warm halten

Warme Kaffeespezialitäten und leckere Früchte-Tees versüßen den freien Tag im Park. Eine Kaffee-Kanne oder viele Teebeutel im Körbchen mitzunehmen bedeutet jedoch unnötigen Aufwand. Dank der isolierfähigen Thermoskannen und Thermobecher lassen sich die leckeren Drinks fix und fertig daheim abfüllen. In einem Isolierbecher aus Kunststoff oder Edelstahl bleiben die Flüssigkeiten über Stunden hinweg schön warm. Durch die fest verschließbaren Deckel laufen die warmen Spezialitäten auf der Picknickdecke nicht aus. Auch optisch betrachtet machen die praktischen Behälter mit großem Fassungsvolumen viel her. Die breite Farbpalette ermöglicht es, die Thermoskanne passend zur Picknickdecke zu wählen. Zeitgemäße Trendsetter entscheiden sich beispielsweise für einen „Contigo“ Thermobecher im seidig-matten Grau, Schwarz oder Nachtblau. Coffee-to-Go Liebhaber und optimistische Gute-Laune-Menschen finden in den stilechten „KeepUp“ Kaffeebechern ihren neuen Favoriten.

„Adventure“- Kühltasche als eisgekühlter Ersatz im Sommer

Sobald die Temperaturen in die Höhe klettern, wird das coole Picknick im Park oder im Wald anstrengend. Denn es macht wenig Spaß, den zerlaufenen Käsekuchen oder das in sich zusammenfallende Wassereis zu essen. Wer gekühlte Getränke und Speisen bei hoher Temperatur genießen möchte, funktioniert einfach eine Kühlbox um. Ein solches Utensil ist ebenso stand- und auslaufsicher wie ein Körbchen. Obendrein hält der kühlende Allrounder extremen Temperaturen stand, ohne die Nerven zu verlieren. Selbst bei 35 Grad kühlt die Box die mitgeführte Limonaden oder das italienische Tiramisu je nach Hersteller für bis zu 36 Stunden. Sollte wider Erwarten das ein oder andere Getränk darin auslaufen, ist das nicht schlimm. Der Innenraum des Allrounders lässt sich mit klarem Wasser und Seife problemlos reinigen. Nach dem Essen trägt sich die im amerikanischen Stil gestaltete Kühltasche dank des benutzerfreundlichen Griffs fast wie von allein.

All-in-one-Lösungen für pragmatische Picknick-Freunde

Pragmatischen Picknickern erscheint ein Picknickkorb mit Tellern, Tassen und Besteck zu umständlich. Schließlich möchten sie ausreichend leckeres Essen mit in die Natur nehmen, statt den halben Korb mit Porzellan, Plastikbechern und Besteck zu füllen. Umweltbewusste Öko-Fans tun sich ebenfalls schwer damit, „Ja“ zu Einweg- und Wegwerf-Geschirr zu sagen. Sie möchten eine übersichtliche All-in-One-Lösung für die Picknick-Ausrüstung. Umfangreich ausgestattete Black + Blum Lunchboxen werden diesen Erwartungen gerecht. In die wie Porzellan ausschauende Schale lassen sich frische Obsthäppchen oder gesunde Salate inklusive Dressing direkt einfüllen. Der transparente Deckel macht den Inhalt sichtbar. Hierdurch weckt er schon auf dem Hinweg den Appetit auf die gesunde Mahlzeit. Da der Deckel mit zwei Schnappverschlüssen versehen ist, kann nichts verrutschen oder auslaufen. Ein umständliches Packen des Picknickkorbs ist somit vom Tisch.

Lunchboxen mit Besteck an Bord

Eine edle Lunchbox ist als All-in-One-Lösung für alle spontanen Picknicker ideal. Sie profitieren dank des Behälters dennoch vom gepflegten „Essen-to-go“. Bei einem spontanen Grill-Treffen mit Freunden kann die Entscheidung ganz schön schwer fallen. Französische Quiches, Wraps oder doch den bekömmlichen Eiersalat? Das Fassungsvermögen des Proviantbehälters reicht glücklicherweise für bis zu drei verschiedene Komponenten aus. Für ein ausgedehntes Picknick mit mehreren Kollegen sind zwei oder drei dieser Lunchdosen prädestiniert. Denn mit ihnen lässt sich spielend leicht ein ganzes Menü aufgeteilt in zwei bis drei Behältern befördern. Auf diese Weise lässt sich das Picknick kurzentschlossen umsetzen: Eben noch im Büro, führt die 30-minütige Mittagspause mitsamt Decke und Brotbox hinaus ins Grüne. Nach dem Benutzen muss nicht viel Zeit investiert werden, um den durchsichtigen Behälter zu säubern. Die BPA-freie Schale sieht nach einem Durchlauf in der Büro-Spülmaschine wieder wie neu aus.

Die beliebtesten Picknickkörbe Hersteller

Zu den beliebtesten Marken gehören die Unternehmen Sänger, Schramm, Cilio, Anndora, TOMSHOO und Allcamp. Die Produkte von Sänger sprechen Konsumenten mit einer Vorliebe für naturbelassene Materialien an. Gleichzeitig profitieren große Familien von dem durchdachten Aufbau und der integrierten Kühltasche. Mit den Produkten der Firma Schramm sind die Picknick-Freunde ohne zu Packen vollkommen für den nächsten Ausflug ausgerüstet. In den Körben sind nützliche Bestecksets und behagliche Sitzunterlagen bereits enthalten. Anndora und Allcamp richten sich an Minimalisten mit pragmatischen Ansprüchen. Ihre stoffüberzogenen Einkaufskörbe und Rucksäcke bereichern nicht nur das abendliche Barbecue mit Freunden. Mit den geräumigen Produkten lässt sich das Picknick ideal mit einem anschließenden Einkauf im Supermarkt verbinden. Für den genüsslichen Verzehr von warmen und kalten Speisen sind die Proviantkörbe von TOMSHOO konzipiert. Durch den aluminiumbeschichteten Innenstoff bleiben warme Mahlzeiten heiß und spritzige Limonaden erfrischend kühl. 

Robuster und stabiler Picknickkorb für erlebnisreiche Mahlzeiten im Freien Für ein perfektes Picknick inmitten der grünen Natur braucht es nicht viel. Lediglich die Lieben aus dem Familien- und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Picknickkorb

Robuster und stabiler Picknickkorb für erlebnisreiche Mahlzeiten im Freien

Für ein perfektes Picknick inmitten der grünen Natur braucht es nicht viel. Lediglich die Lieben aus dem Familien- und Freundeskreis, strahlenden Sonnenschein und ein ruhiges Plätzchen. Bei einem romantischen Nachmittag zu zweit oder dem sonntäglichen Familienausflug wird jede Outdoor-Mahlzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Doch ein spezielles Utensil sollte beim köstlichen Dinieren unter freiem Himmel nicht fehlen: ein Picknickkorb. Er bietet ausreichend Stauraum, um das Geschirr und andere benötigte Gegenstände griffbereit unterzubringen. Beim Kauf eines Picknickkorbs gilt es auf die Form, das Gewicht und die Ausstattung zu achten. Die verschiedenen Hersteller bieten eine Vielzahl von hübschen Körben an.  Die Auswahl der outdoor-freundlichen Tragehilfen reicht von umweltfreundlichen Weidekörbchen bis zu mehrfarbigen Tragebeuteln. 

Die Auswahl des richtigen Picknickkorbs bemisst sich nach dem Nutzen

Ein gut gepackter Korb voller Geschirr, Teller und Trinkbehälter ist die halbe Miete für eine gelungene Outdoor-Mahlzeit. Schlichte oder unverwechselbare Behältnisse bieten ausreichend Volumen für alle zum Picknick benötigten Kleinigkeiten. Viele Körbe bringen die „Grundausstattung“ für bis zu vier Teilnehmern unter. Seltener offerieren die Hersteller großzügige Exemplare, in die Teller und Trinkgefäße für sechs oder mehr Personen passen.

Materialien, Design und Farben der Picknickkörbe

Ein Körbchen für einen Ausflug im Freien kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Die klassischen Körbe setzen sich aus naturnaher hell- bis dunkelbrauner Weide zusammen. Der natürliche Werkstoff bringt die aromatischen Käsehäppchen oder das filigrane Besteck rutschfest unter. Die langen Ruten des Korbes sind biegsam, doch gleichzeitig fest und stabil. Je nach gewähltem Modell wird ein Weidekorb mit einem Deckel verschlossen. Dank dieser Abdeckung lässt sich der geräumige Weidekorb zu eintägigen Tagesausflügen oder energiegeladenen Wandertouren mit eingeplanten Essenpausen mitnehmen.

Vorteile von Weidenkörben

Ein großer Vorzug der Weidekörbe sind die darin untergebrachten Schlaufen, Bändchen und Fächer. Sie sorgen dafür, dass alle verstauten Gegenstände an ihrem Platz bleiben. Nach dem Picknick fällt es durch die systematisierten Fächer leichter, das benutzte Geschirr so einzuräumen, dass sie die restlichen Utensilien nicht beschmutzen. Zum hohen Tragekomfort leisten die angebrachten Griffe einen wichtigen Beitrag. Mit ihnen fällt es leicht, alle Speisen und Getränke sicher zu transportieren. Sollte das Körbchen nach dem Picknick vorerst nicht mehr gebraucht werden, lässt es sich platzsparend verstauen.

Stoffüberzogene bunte Kunststoffkörbe sind ein Genuss für das Auge

Neben den zeitlosen Weidenkörben bereichern stoffüberzogene Produkte das erlebnisreiche gemeinsame Frühstück auf der Wiese. Die faltbaren Exemplare sehen optisch betrachtet einer Tragetasche oder einem Shopper zum Verwechseln ähnlich. Ihre Farbpalette ist schier unendlich. Die kleinen Sprösslinge erfreuen sich besonders an den fröhlichen und peppigen Designs. Körbe mit Punkten oder Streifen zaubern den Kids ein Lächeln ins Gesicht. Auch die Erwachsenen lieben das niedliche Design, wobei für sie die geräumige Gestaltung im Vordergrund steht. In den verspielten Korb passen alle geschmierten Butterbrote ebenso hinein wie Wein- oder Wasserflaschen. Durch den Reißverschluss fallen die leckeren Häppchen während der Hin- und Rückreise nicht aus dem Korb heraus.

Das Lieblingsessen in Proviantbüchsen zum gemeinsamen Essen in der Natur mitführen

Grundsätzlich gibt es kaum eine Leckerei, die nicht in die geeigneten Körbchen passt. Verderbliche Nahrungsmittel wie Fleisch oder Frisch sind für eine fröhliche Essensgemeinschaft im Park nur bedingt anzuraten. Äpfel, Bananen, gekochte Eier oder Melonen sind dank ihrer eigenen Schale bessere Begleiter. Du musst sie während des Weges nicht in einem separaten Behältnis schützen, sondern kannst sie ohne Folie im Korb mitnehmen. Aromatische Käsehäppchen, leckere Fleischbällchen oder köstliche Kekse versüßen hingegen den freien Nachmittag oder den Feierabend nach einem anstrengenden Arbeitstag. Sie lassen sich ganz ohne Besteck mit den Fingern essen. Darüber zeigen sich besonders die Kids angetan, die im Park spielen, rennen und toben und mit großem Appetit zugreifen.

Snacks zuhause vorbereiten

Wenngleich der hübsche Picknickkorb alle Leckereien übersichtlich einordnet, musst du natürlich selbst dafür sorgen, dass deine Snacks mundgerecht und sauber portioniert werden. Aus diesem Grund solltest du die Lebensmittel Zuhause und nicht in der freien Natur zurecht schneiden. Für schmilzende oder tropfende Substanzen sollte ein separates Behältnis zum Einsatz kommen. Beispielsweise die nützlichen Alltagshelfer – Lunchboxen und Brotdosen für Groß und Klein. Sie bereichern nicht nur den schulischen Alltag oder das Mittagessen im Büro, sondern auch den gelegentlichen Snack im Park. Die aus Edelstahl, Kunststoff oder Glas beschaffenen Dosen bringen die belegten Brote und cremeüberzogenen Torten übersichtlich unter. Mit ihren abwechslungsreichen Designs ergänzen sie die hübsche Aufmachung des Picknick-Zubehörs. Eine Brotbüchse mit  Holzschneidebrett harmoniert mit einem naturbeschaffenen Weidekorb. Bunte Proviantboxen aus BPA-freiem Kunststoff gehen hingegen mit modernen Kunststoff-Körben einher. Falls nach dem Picknick zeitnah der nächste Termin ansteht, lassen sich die Vorratsdosen dank ihres dichten Deckels schnell verschließen.

Interessantes Zubehör im Körbchen unterbringen

Dank einer guten Vorbereitung läuft die besondere Mahlzeit im Freien stressfrei und entspannt ab. Die vitaminreichen Obst- und Gemüsesorten lassen sich in einem handlichen Korb durch die Natur tragen. Für den Verzehr der Salate oder Hauptgerichte ist das richtige Besteck im Körbchen mitzuführen. Denn ein köstlicher Jogurt ist ohne Löffel schlecht essbar. Ebenso kannst du dein nahrhaftes Krustenbrot nicht ohne ein Messer schneiden. Um einen aromatischen Weißwein zu öffnen benötigen die Outdoor-Freunde einen Korkenzieher. All diese Gegenstände finden in dem zeitlosen Aufbewahrungsutensil Platz. Die stabilen Teile – Vesperdosen, Frischhalteboxen oder Lunchboxen – sollten unten liegen. Weiche Puddings, Jogurts, Kuchen und andere Süßwaren liegen passend verpackt obendrauf. 

Wohltemperierte Getränke im Picknickkorb mit Thermobecher warm halten

Warme Kaffeespezialitäten und leckere Früchte-Tees versüßen den freien Tag im Park. Eine Kaffee-Kanne oder viele Teebeutel im Körbchen mitzunehmen bedeutet jedoch unnötigen Aufwand. Dank der isolierfähigen Thermoskannen und Thermobecher lassen sich die leckeren Drinks fix und fertig daheim abfüllen. In einem Isolierbecher aus Kunststoff oder Edelstahl bleiben die Flüssigkeiten über Stunden hinweg schön warm. Durch die fest verschließbaren Deckel laufen die warmen Spezialitäten auf der Picknickdecke nicht aus. Auch optisch betrachtet machen die praktischen Behälter mit großem Fassungsvolumen viel her. Die breite Farbpalette ermöglicht es, die Thermoskanne passend zur Picknickdecke zu wählen. Zeitgemäße Trendsetter entscheiden sich beispielsweise für einen „Contigo“ Thermobecher im seidig-matten Grau, Schwarz oder Nachtblau. Coffee-to-Go Liebhaber und optimistische Gute-Laune-Menschen finden in den stilechten „KeepUp“ Kaffeebechern ihren neuen Favoriten.

„Adventure“- Kühltasche als eisgekühlter Ersatz im Sommer

Sobald die Temperaturen in die Höhe klettern, wird das coole Picknick im Park oder im Wald anstrengend. Denn es macht wenig Spaß, den zerlaufenen Käsekuchen oder das in sich zusammenfallende Wassereis zu essen. Wer gekühlte Getränke und Speisen bei hoher Temperatur genießen möchte, funktioniert einfach eine Kühlbox um. Ein solches Utensil ist ebenso stand- und auslaufsicher wie ein Körbchen. Obendrein hält der kühlende Allrounder extremen Temperaturen stand, ohne die Nerven zu verlieren. Selbst bei 35 Grad kühlt die Box die mitgeführte Limonaden oder das italienische Tiramisu je nach Hersteller für bis zu 36 Stunden. Sollte wider Erwarten das ein oder andere Getränk darin auslaufen, ist das nicht schlimm. Der Innenraum des Allrounders lässt sich mit klarem Wasser und Seife problemlos reinigen. Nach dem Essen trägt sich die im amerikanischen Stil gestaltete Kühltasche dank des benutzerfreundlichen Griffs fast wie von allein.

All-in-one-Lösungen für pragmatische Picknick-Freunde

Pragmatischen Picknickern erscheint ein Picknickkorb mit Tellern, Tassen und Besteck zu umständlich. Schließlich möchten sie ausreichend leckeres Essen mit in die Natur nehmen, statt den halben Korb mit Porzellan, Plastikbechern und Besteck zu füllen. Umweltbewusste Öko-Fans tun sich ebenfalls schwer damit, „Ja“ zu Einweg- und Wegwerf-Geschirr zu sagen. Sie möchten eine übersichtliche All-in-One-Lösung für die Picknick-Ausrüstung. Umfangreich ausgestattete Black + Blum Lunchboxen werden diesen Erwartungen gerecht. In die wie Porzellan ausschauende Schale lassen sich frische Obsthäppchen oder gesunde Salate inklusive Dressing direkt einfüllen. Der transparente Deckel macht den Inhalt sichtbar. Hierdurch weckt er schon auf dem Hinweg den Appetit auf die gesunde Mahlzeit. Da der Deckel mit zwei Schnappverschlüssen versehen ist, kann nichts verrutschen oder auslaufen. Ein umständliches Packen des Picknickkorbs ist somit vom Tisch.

Lunchboxen mit Besteck an Bord

Eine edle Lunchbox ist als All-in-One-Lösung für alle spontanen Picknicker ideal. Sie profitieren dank des Behälters dennoch vom gepflegten „Essen-to-go“. Bei einem spontanen Grill-Treffen mit Freunden kann die Entscheidung ganz schön schwer fallen. Französische Quiches, Wraps oder doch den bekömmlichen Eiersalat? Das Fassungsvermögen des Proviantbehälters reicht glücklicherweise für bis zu drei verschiedene Komponenten aus. Für ein ausgedehntes Picknick mit mehreren Kollegen sind zwei oder drei dieser Lunchdosen prädestiniert. Denn mit ihnen lässt sich spielend leicht ein ganzes Menü aufgeteilt in zwei bis drei Behältern befördern. Auf diese Weise lässt sich das Picknick kurzentschlossen umsetzen: Eben noch im Büro, führt die 30-minütige Mittagspause mitsamt Decke und Brotbox hinaus ins Grüne. Nach dem Benutzen muss nicht viel Zeit investiert werden, um den durchsichtigen Behälter zu säubern. Die BPA-freie Schale sieht nach einem Durchlauf in der Büro-Spülmaschine wieder wie neu aus.

Die beliebtesten Picknickkörbe Hersteller

Zu den beliebtesten Marken gehören die Unternehmen Sänger, Schramm, Cilio, Anndora, TOMSHOO und Allcamp. Die Produkte von Sänger sprechen Konsumenten mit einer Vorliebe für naturbelassene Materialien an. Gleichzeitig profitieren große Familien von dem durchdachten Aufbau und der integrierten Kühltasche. Mit den Produkten der Firma Schramm sind die Picknick-Freunde ohne zu Packen vollkommen für den nächsten Ausflug ausgerüstet. In den Körben sind nützliche Bestecksets und behagliche Sitzunterlagen bereits enthalten. Anndora und Allcamp richten sich an Minimalisten mit pragmatischen Ansprüchen. Ihre stoffüberzogenen Einkaufskörbe und Rucksäcke bereichern nicht nur das abendliche Barbecue mit Freunden. Mit den geräumigen Produkten lässt sich das Picknick ideal mit einem anschließenden Einkauf im Supermarkt verbinden. Für den genüsslichen Verzehr von warmen und kalten Speisen sind die Proviantkörbe von TOMSHOO konzipiert. Durch den aluminiumbeschichteten Innenstoff bleiben warme Mahlzeiten heiß und spritzige Limonaden erfrischend kühl. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen

Robuster und stabiler Picknickkorb für erlebnisreiche Mahlzeiten im Freien

Für ein perfektes Picknick inmitten der grünen Natur braucht es nicht viel. Lediglich die Lieben aus dem Familien- und Freundeskreis, strahlenden Sonnenschein und ein ruhiges Plätzchen. Bei einem romantischen Nachmittag zu zweit oder dem sonntäglichen Familienausflug wird jede Outdoor-Mahlzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Doch ein spezielles Utensil sollte beim köstlichen Dinieren unter freiem Himmel nicht fehlen: ein Picknickkorb. Er bietet ausreichend Stauraum, um das Geschirr und andere benötigte Gegenstände griffbereit unterzubringen. Beim Kauf eines Picknickkorbs gilt es auf die Form, das Gewicht und die Ausstattung zu achten. Die verschiedenen Hersteller bieten eine Vielzahl von hübschen Körben an.  Die Auswahl der outdoor-freundlichen Tragehilfen reicht von umweltfreundlichen Weidekörbchen bis zu mehrfarbigen Tragebeuteln. 

Die Auswahl des richtigen Picknickkorbs bemisst sich nach dem Nutzen

Ein gut gepackter Korb voller Geschirr, Teller und Trinkbehälter ist die halbe Miete für eine gelungene Outdoor-Mahlzeit. Schlichte oder unverwechselbare Behältnisse bieten ausreichend Volumen für alle zum Picknick benötigten Kleinigkeiten. Viele Körbe bringen die „Grundausstattung“ für bis zu vier Teilnehmern unter. Seltener offerieren die Hersteller großzügige Exemplare, in die Teller und Trinkgefäße für sechs oder mehr Personen passen.

Materialien, Design und Farben der Picknickkörbe

Ein Körbchen für einen Ausflug im Freien kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Die klassischen Körbe setzen sich aus naturnaher hell- bis dunkelbrauner Weide zusammen. Der natürliche Werkstoff bringt die aromatischen Käsehäppchen oder das filigrane Besteck rutschfest unter. Die langen Ruten des Korbes sind biegsam, doch gleichzeitig fest und stabil. Je nach gewähltem Modell wird ein Weidekorb mit einem Deckel verschlossen. Dank dieser Abdeckung lässt sich der geräumige Weidekorb zu eintägigen Tagesausflügen oder energiegeladenen Wandertouren mit eingeplanten Essenpausen mitnehmen.

Vorteile von Weidenkörben

Ein großer Vorzug der Weidekörbe sind die darin untergebrachten Schlaufen, Bändchen und Fächer. Sie sorgen dafür, dass alle verstauten Gegenstände an ihrem Platz bleiben. Nach dem Picknick fällt es durch die systematisierten Fächer leichter, das benutzte Geschirr so einzuräumen, dass sie die restlichen Utensilien nicht beschmutzen. Zum hohen Tragekomfort leisten die angebrachten Griffe einen wichtigen Beitrag. Mit ihnen fällt es leicht, alle Speisen und Getränke sicher zu transportieren. Sollte das Körbchen nach dem Picknick vorerst nicht mehr gebraucht werden, lässt es sich platzsparend verstauen.

Stoffüberzogene bunte Kunststoffkörbe sind ein Genuss für das Auge

Neben den zeitlosen Weidenkörben bereichern stoffüberzogene Produkte das erlebnisreiche gemeinsame Frühstück auf der Wiese. Die faltbaren Exemplare sehen optisch betrachtet einer Tragetasche oder einem Shopper zum Verwechseln ähnlich. Ihre Farbpalette ist schier unendlich. Die kleinen Sprösslinge erfreuen sich besonders an den fröhlichen und peppigen Designs. Körbe mit Punkten oder Streifen zaubern den Kids ein Lächeln ins Gesicht. Auch die Erwachsenen lieben das niedliche Design, wobei für sie die geräumige Gestaltung im Vordergrund steht. In den verspielten Korb passen alle geschmierten Butterbrote ebenso hinein wie Wein- oder Wasserflaschen. Durch den Reißverschluss fallen die leckeren Häppchen während der Hin- und Rückreise nicht aus dem Korb heraus.

Das Lieblingsessen in Proviantbüchsen zum gemeinsamen Essen in der Natur mitführen

Grundsätzlich gibt es kaum eine Leckerei, die nicht in die geeigneten Körbchen passt. Verderbliche Nahrungsmittel wie Fleisch oder Frisch sind für eine fröhliche Essensgemeinschaft im Park nur bedingt anzuraten. Äpfel, Bananen, gekochte Eier oder Melonen sind dank ihrer eigenen Schale bessere Begleiter. Du musst sie während des Weges nicht in einem separaten Behältnis schützen, sondern kannst sie ohne Folie im Korb mitnehmen. Aromatische Käsehäppchen, leckere Fleischbällchen oder köstliche Kekse versüßen hingegen den freien Nachmittag oder den Feierabend nach einem anstrengenden Arbeitstag. Sie lassen sich ganz ohne Besteck mit den Fingern essen. Darüber zeigen sich besonders die Kids angetan, die im Park spielen, rennen und toben und mit großem Appetit zugreifen.

Snacks zuhause vorbereiten

Wenngleich der hübsche Picknickkorb alle Leckereien übersichtlich einordnet, musst du natürlich selbst dafür sorgen, dass deine Snacks mundgerecht und sauber portioniert werden. Aus diesem Grund solltest du die Lebensmittel Zuhause und nicht in der freien Natur zurecht schneiden. Für schmilzende oder tropfende Substanzen sollte ein separates Behältnis zum Einsatz kommen. Beispielsweise die nützlichen Alltagshelfer – Lunchboxen und Brotdosen für Groß und Klein. Sie bereichern nicht nur den schulischen Alltag oder das Mittagessen im Büro, sondern auch den gelegentlichen Snack im Park. Die aus Edelstahl, Kunststoff oder Glas beschaffenen Dosen bringen die belegten Brote und cremeüberzogenen Torten übersichtlich unter. Mit ihren abwechslungsreichen Designs ergänzen sie die hübsche Aufmachung des Picknick-Zubehörs. Eine Brotbüchse mit  Holzschneidebrett harmoniert mit einem naturbeschaffenen Weidekorb. Bunte Proviantboxen aus BPA-freiem Kunststoff gehen hingegen mit modernen Kunststoff-Körben einher. Falls nach dem Picknick zeitnah der nächste Termin ansteht, lassen sich die Vorratsdosen dank ihres dichten Deckels schnell verschließen.

Interessantes Zubehör im Körbchen unterbringen

Dank einer guten Vorbereitung läuft die besondere Mahlzeit im Freien stressfrei und entspannt ab. Die vitaminreichen Obst- und Gemüsesorten lassen sich in einem handlichen Korb durch die Natur tragen. Für den Verzehr der Salate oder Hauptgerichte ist das richtige Besteck im Körbchen mitzuführen. Denn ein köstlicher Jogurt ist ohne Löffel schlecht essbar. Ebenso kannst du dein nahrhaftes Krustenbrot nicht ohne ein Messer schneiden. Um einen aromatischen Weißwein zu öffnen benötigen die Outdoor-Freunde einen Korkenzieher. All diese Gegenstände finden in dem zeitlosen Aufbewahrungsutensil Platz. Die stabilen Teile – Vesperdosen, Frischhalteboxen oder Lunchboxen – sollten unten liegen. Weiche Puddings, Jogurts, Kuchen und andere Süßwaren liegen passend verpackt obendrauf. 

Wohltemperierte Getränke im Picknickkorb mit Thermobecher warm halten

Warme Kaffeespezialitäten und leckere Früchte-Tees versüßen den freien Tag im Park. Eine Kaffee-Kanne oder viele Teebeutel im Körbchen mitzunehmen bedeutet jedoch unnötigen Aufwand. Dank der isolierfähigen Thermoskannen und Thermobecher lassen sich die leckeren Drinks fix und fertig daheim abfüllen. In einem Isolierbecher aus Kunststoff oder Edelstahl bleiben die Flüssigkeiten über Stunden hinweg schön warm. Durch die fest verschließbaren Deckel laufen die warmen Spezialitäten auf der Picknickdecke nicht aus. Auch optisch betrachtet machen die praktischen Behälter mit großem Fassungsvolumen viel her. Die breite Farbpalette ermöglicht es, die Thermoskanne passend zur Picknickdecke zu wählen. Zeitgemäße Trendsetter entscheiden sich beispielsweise für einen „Contigo“ Thermobecher im seidig-matten Grau, Schwarz oder Nachtblau. Coffee-to-Go Liebhaber und optimistische Gute-Laune-Menschen finden in den stilechten „KeepUp“ Kaffeebechern ihren neuen Favoriten.

„Adventure“- Kühltasche als eisgekühlter Ersatz im Sommer

Sobald die Temperaturen in die Höhe klettern, wird das coole Picknick im Park oder im Wald anstrengend. Denn es macht wenig Spaß, den zerlaufenen Käsekuchen oder das in sich zusammenfallende Wassereis zu essen. Wer gekühlte Getränke und Speisen bei hoher Temperatur genießen möchte, funktioniert einfach eine Kühlbox um. Ein solches Utensil ist ebenso stand- und auslaufsicher wie ein Körbchen. Obendrein hält der kühlende Allrounder extremen Temperaturen stand, ohne die Nerven zu verlieren. Selbst bei 35 Grad kühlt die Box die mitgeführte Limonaden oder das italienische Tiramisu je nach Hersteller für bis zu 36 Stunden. Sollte wider Erwarten das ein oder andere Getränk darin auslaufen, ist das nicht schlimm. Der Innenraum des Allrounders lässt sich mit klarem Wasser und Seife problemlos reinigen. Nach dem Essen trägt sich die im amerikanischen Stil gestaltete Kühltasche dank des benutzerfreundlichen Griffs fast wie von allein.

All-in-one-Lösungen für pragmatische Picknick-Freunde

Pragmatischen Picknickern erscheint ein Picknickkorb mit Tellern, Tassen und Besteck zu umständlich. Schließlich möchten sie ausreichend leckeres Essen mit in die Natur nehmen, statt den halben Korb mit Porzellan, Plastikbechern und Besteck zu füllen. Umweltbewusste Öko-Fans tun sich ebenfalls schwer damit, „Ja“ zu Einweg- und Wegwerf-Geschirr zu sagen. Sie möchten eine übersichtliche All-in-One-Lösung für die Picknick-Ausrüstung. Umfangreich ausgestattete Black + Blum Lunchboxen werden diesen Erwartungen gerecht. In die wie Porzellan ausschauende Schale lassen sich frische Obsthäppchen oder gesunde Salate inklusive Dressing direkt einfüllen. Der transparente Deckel macht den Inhalt sichtbar. Hierdurch weckt er schon auf dem Hinweg den Appetit auf die gesunde Mahlzeit. Da der Deckel mit zwei Schnappverschlüssen versehen ist, kann nichts verrutschen oder auslaufen. Ein umständliches Packen des Picknickkorbs ist somit vom Tisch.

Lunchboxen mit Besteck an Bord

Eine edle Lunchbox ist als All-in-One-Lösung für alle spontanen Picknicker ideal. Sie profitieren dank des Behälters dennoch vom gepflegten „Essen-to-go“. Bei einem spontanen Grill-Treffen mit Freunden kann die Entscheidung ganz schön schwer fallen. Französische Quiches, Wraps oder doch den bekömmlichen Eiersalat? Das Fassungsvermögen des Proviantbehälters reicht glücklicherweise für bis zu drei verschiedene Komponenten aus. Für ein ausgedehntes Picknick mit mehreren Kollegen sind zwei oder drei dieser Lunchdosen prädestiniert. Denn mit ihnen lässt sich spielend leicht ein ganzes Menü aufgeteilt in zwei bis drei Behältern befördern. Auf diese Weise lässt sich das Picknick kurzentschlossen umsetzen: Eben noch im Büro, führt die 30-minütige Mittagspause mitsamt Decke und Brotbox hinaus ins Grüne. Nach dem Benutzen muss nicht viel Zeit investiert werden, um den durchsichtigen Behälter zu säubern. Die BPA-freie Schale sieht nach einem Durchlauf in der Büro-Spülmaschine wieder wie neu aus.

Die beliebtesten Picknickkörbe Hersteller

Zu den beliebtesten Marken gehören die Unternehmen Sänger, Schramm, Cilio, Anndora, TOMSHOO und Allcamp. Die Produkte von Sänger sprechen Konsumenten mit einer Vorliebe für naturbelassene Materialien an. Gleichzeitig profitieren große Familien von dem durchdachten Aufbau und der integrierten Kühltasche. Mit den Produkten der Firma Schramm sind die Picknick-Freunde ohne zu Packen vollkommen für den nächsten Ausflug ausgerüstet. In den Körben sind nützliche Bestecksets und behagliche Sitzunterlagen bereits enthalten. Anndora und Allcamp richten sich an Minimalisten mit pragmatischen Ansprüchen. Ihre stoffüberzogenen Einkaufskörbe und Rucksäcke bereichern nicht nur das abendliche Barbecue mit Freunden. Mit den geräumigen Produkten lässt sich das Picknick ideal mit einem anschließenden Einkauf im Supermarkt verbinden. Für den genüsslichen Verzehr von warmen und kalten Speisen sind die Proviantkörbe von TOMSHOO konzipiert. Durch den aluminiumbeschichteten Innenstoff bleiben warme Mahlzeiten heiß und spritzige Limonaden erfrischend kühl. 

4.84 / 5.00 of 133 eat-drink-go.de Bewertungen | Trusted Shops